Angaben über das Zustandekommen eines Vertrages, Gewährleistung und Zahlungsbedingungen sowie weitere rechtliche Informationen können Sie den allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) entnehmen.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

1. Allgemeines

1.1 Für sämtliche Geschäftsbeziehungen von Ralf Portz, Portz am Ring, Lindenstr. 3, 50674 Köln  (im Folgenden "Verkäufer" genannt), und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in derjenige Fassung, die zum Zeitpunkt der Bestellung Gültigkeit hat.

 

1.2. Kunde sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

 

Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

 

1.3. Die Vertragssprache ist deutsch.

 

2. Angebot und Vertragsschluss

2.1. Der Verkäufer bietet Waren im Internet an. Diese sind, abweichende Angaben in der Artikelbeschreibung ausgenommen, ständig verfügbar und können durch den Kunden ausschließlich über das Internetangebot des Verkäufers käuflich erworben werden.

 

2.2. Vertragsschluss

An per Internet erteilte Bestellungen ist der Kunde grundsätzlich gebunden.

 

2.3. Bestellvorgang und Auftragsbestätigung

Die Angebote auf eigenen Domains des Verkäufers sind freibleibend. Durch Anklicken des Buttons "in den Warenkorb" kann der Kunde den Artikel in einen virtuellen Warenkorb legen. Im Warenkorb hat der Kunde die Möglichkeit, seine Angaben zu bestätigen und gegebenenfalls zu korrigieren. Im nächsten Schritt („weiter“) kann sich der Kunde anmelden oder einloggen. Danach kann der Kunde die Rechnungs- bzw. Lieferadresse kontrollieren oder verändern. In einem weiteren Schritt kann der Kunde die gewünschte Zahlungsart auswählen. Im letzten Schritt erhält der Kunde eine Gesamtübersicht der ausgewählten Artikel und Versandkosten. Mit Anklicken des Buttons „Jetzt kostenpflichtig Bestellen“ gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb befindlichen Artikel ab. Der Kaufvertrag kommt mit der Auftragsbestätigung des Verkäufers oder spätestens mit der Lieferung der Waren zustande. Der Vertragstext wird gespeichert und kann vom Kunden auf der Internetseite des Verkäufers eingesehen werden. Sollte der Kunde binnen 3 Werktagen keine Auftragsbestätigung oder Lieferung erhalten, ist er nicht mehr an seine Bestellung gebunden. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen des Kunden werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.

 

3. Rücksendekosten bei Widerruf

Falls der Kunde sein Widerrufsrecht ausüben sollte, hat er die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt, oder wenn der Kunde bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung kostenfrei.

 

4. Preise, Versandbedingungen, Zahlungsbedingungen

4.1. Es gelten die Preise, die zum Zeitpunkt der Bestellung auf den Internetseiten dargestellt wurden. Alle Preise verstehen sich in Euro und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

 

4.2. Versandkosten hat, abweichende Angaben in der Artikelbeschreibung ausgenommen, der Kunde zu tragen und werden den jeweiligen Preisen hinzugerechnet. Die Höhe der Versandkosten ist den entsprechenden Angeboten zu entnehmen.

 

4.3. Der Kunde kann die Bezahlung per Vorkasse durch Überweisung, oder über Paypal vornehmen.

 

4.4. Der Versand der Ware erfolgt 1 bis 2 Tage nach Eingang des vollständigen Kaufpreises zuzüglich etwaiger Liefer- und Versandkosten bei dem Verkäufer.

 

4.5. Der Kunde versichert, die richtige und vollständige Lieferanschrift angegeben zu haben. Sollte es aufgrund schuldhaft von dem Kunden angegebener fehlerhafter Adressdaten zu zusätzlichen Kosten bei der Versendung kommen – etwa erneut anfallende Versandkosten – so hat der Kunde diese zu ersetzen.

 

4.6. Gefahrübergang

4.6.1. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware geht mit der Übergabe der Ware an den Kunden über. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Kunde sich in Annahmeverzug befindet.

 

4.6.2. Handelt der Kunde als Unternehmer, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Ware abweichend von 4.6.1. mit der Auslieferung der Ware an eine geeignete Transportperson über.

 

5. Eigentumsvorbehalt

Der Verkäufer behält sich das Eigentum an aller Ware, die von ihm an einen Kunden ausgeliefert wird, bis zur endgültigen und vollständigen Zahlung der gelieferten Ware vor. Soweit der Verkäufer im Rahmen der Gewährleistung eine Ware austauscht, wird bereits heute vereinbart, dass das Eigentum an der auszutauschenden Ware wechselseitig in dem Zeitpunkt vom Kunden auf den Verkäufer bzw. umgekehrt übergeht, in dem einerseits der Verkäufer die Ware vom Kunden zurückgesandt bekommt, bzw. der Kunde die Austauschlieferung von dem Verkäufer erhält.

 

6. Gewährleistung

Die Verjährungsfrist für die Rechte bei Mängeln an einer Sache beträgt für Neuware zwei Jahre ab Erhalt der Ware. Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Gewährleistungsansprüche können unter der im Impressum angegebenen Adresse geltend gemacht werden.

 

7. Im grenzüberschreitenden Lieferverkehr gilt deutsches Recht.

 

8. Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Kaufvertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben die übrigen Bestimmungen weiterhin wirksam.